Marcel Duman


Seit vielen Jahren interessiere ich mich im Allgemeinen für psychische und psychologische Phänomene.

Warum wir Dinge erleben, wie wir sie erleben. Warum wir uns verhalten, wie wir uns verhalten und vor allem, was uns hilft psychische Belastungen zu bewältigen und uns persönlich weiterzuentwickeln. Natürlich ist das immer eine individuelle Sache. Aber es gibt auch Muster, die sich wiederholen. Nichtsdestotrotz ist es die Vielfältigkeit verschiedener Persönlichkeiten und verschiedene psychische Bedingungen, die meine Zusammenarbeit mit interessierten Menschen bereichern.

 

Dadurch lerne ich immer mehr dazu, was ich wiederum kontinuierlich in meine Arbeit einbringe, wenn es sinnvoll erscheint.

 

Mein großes Interesse für diese psychologischen Prozesse brachte mich schließlich dazu, Psychologie zu studieren.

Nachdem ich mein Studium erfolgreich abgeschlossen hatte, begann ich meine Anstellung als Psychologe in einer neurologischen und psychosomatischen Rehabilitationseinrichtung.

 

Dort habe ich Menschen mit verschiedenen psychischen und körperlichen Erkrankungen bei der Bewältigung ihrer Belastungen unterstützt.

Dies tat ich zum Einen in psychologischen Einzelgesprächen und zum Anderen in verschiedenen Gruppen zur Krankheits- und Stressbewältigung.

So ergab es sich aus der Natur der Sache heraus, dass ich Menschen mit verschiedensten kulturellen und beruflichen Hintergründen in meiner Arbeit kennen gelernt habe, die mir immer tiefere Einblicke in diverse Belastungszusammenhänge brachten, von denen ich bis heute profitiere.

 

Seit Juli '19 bin ich in einer beruflichen Rehabilitationseinrichtung tätig. Meine Aufgaben sind sehr spannend und die Arbeit dort bereitet mir viel Freude - ein neuer Kontext, Menschen bei der Erreichung ihrer persönlichen Ziele zu unterstützen.

 

Ich schließe hier mit einem meiner Lieblingszitate:

 

"Sei du die Veränderung, die du dir wünschst von dieser Welt."